Mittwoch, 7. Dezember 2016

Die vierte Woche ...

... neigt sich auch schon langsam dem Ende zu und morgen ist unser Ultraschall-Termin!

 Lene ist inzwischen schon ziemlich verändert - sie ist oberanhänglich und bedächtig geworden. Auf die "Spiel- und Ärger-Attacken" von Klein-Kiss reagiert sie zum Glück ziemlich ungehalten und macht sich dann schnell aus dem Staub, so dass Kiss sich jetzt erst einmal mit ihren Blödsinnmachen-Ideen an Lizzy und Jazz wendet. Arme Lizzy - die hat auch gar keine Lust dazu ... 
Seit gestern wird sie auch von dieser typischen morgendlichen Übelkeit geplagt, hat sich gestern und heute auch übergeben müssen. Ihr Appetit lässt auch zu Wünschen übrig. Aber Milchprodukte schlabbern ohne Ende!!!!!! Ganz besonders beliebt sind Himbeer- und Erdbeerjoghurts ... ;)
Die Haare um Lenes Zitzen herum fallen langsam aus und irgendwie ist da auch schon ein kleines Bäuchlein zu sehen. ;)

Was ist in dieser 4. Woche in der Hündin passiert?
Ab ungefähr dem 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Auch der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. 
Die Augen und Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet und auch die Organbildung beginnt. Die Embryonen sind in dieser Zeit sehr stark gefährdet, deshalb achten wir jetzt auch ganz besonders auf das Lenchen. ;)
Die Entwicklung der Zitzen beginnt und das ist auch schon sehr gut zu sehen.
Zum Ende dieser Woche sind die Embryonen dann schon in ihrer "Scheitel bis zum Steiß-Länge" knapp 2 cm und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.


Marita Szillus

Kommentare:

  1. Ja die morgendliche Überkeit ! Armes Lenchen ! Sind schon alle auf die Ultraschalluntersuchung gespannt, drücken ganz doll alle Daumen! Dicken Knutschie für Lenchen und Sabberküsse von Gina und Jenna ! Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ihr Lieben! Ja, heute früh ging es ihr echt nicht so gut - das Futter wurde auch nicht aufgefressen. Aber nun denn, es geht ja schwangeren Menschen nicht viel anders ... ;)

      Löschen
  2. Ja das hört sich sehr schwanger an, hoffentlich schmeckts bald wieder... für morgen toi toi toi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Marion! Ich werde morgen Abend berichten! :)

      Löschen